Röntgen- und Ultraschalldiagnostik

Die Bildgebende Diagnostik erfährt in der heutigen Veterinärmedizin einen immer höheren Stellenwert. Hier allen voran die Röntgen- sowie Ultraschalldiagnostik, da diese Verfahren im Gegensatz zum CT/MRT eine meist ausreichende Bildqualität bei vergleichsweise geringen Kosten realisieren.

 

In meiner Praxis finden alle digitalen Röntgen- sowie Ultraschalluntersuchungen stressfrei und vor allem ohne Narkose und ohne Behandlungstisch statt. Dank der portablen digitalen Systeme ist es möglich, das Tier problemlos im Stehen oder auf dem Boden liegend zu röntgen bzw. zu schallen.

Neben der stressfreieren Lagerung der Patienten werden die Wirbelsäule sowie die Gelenke im Stand in ihrer physiologischen Haltung dargestellt, sodass sämtliche Druckpunkte und Engstellen ohne ein Verkippen durch die Lagerung im Liegen abgebildet werden können.

 

Die Röntgendiagnostik kommt bei folgenden Indikationen zum Einsatz:

• Beschwerden des gesamten Bewegungsapparates inkl. Arthrosen/Arthritis
• Beschwerden des Thorax (Brustkorb)
• Beschwerden des Abdomens (Bauchraum)

 

Die Ultraschalldiagnostik kommt bei folgenden Indikationen zum Einsatz:

• Beschwerden des Abdomens (Bauchraum) sowie des Herzens
• Beschwerden der Gelenke und damit einhergehend der Muskeln, Sehnen und Bänder

 

Bitte beachten Sie, dass ich in meiner Praxis ausschließlich den orthopädischen Ultraschall und somit NUR die Ultraschalldiagnostik der Gelenke/Sehnen/Bänder etc. anbiete. Einen internistischen Ultraschall zur Abklärung der inneren Organe oder des Herzens biete ich in meiner Praxis nicht an.

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5